Protest management

IMPLEMENTATION

Hintergrund:

Der Kunde wollte präventiv die Risk Maßnahmen im Falle einer Protestaktion am Standort kritisch überprüfen, neue Maßnahmen ableiten zu lassen und im Unternehmen integrieren.

Umsetzung:

Nach der IST-Aufnahme der sicherheitsrelevanten Prozesse und Maßnahmen an dem Standort des Kunden wurden anhand der Erfordernisse die Anpassungen und Optimierungen für die Protestmanagement-Prozesse festgestellt.

Als Nächstes wurden OSINT-Analysen durchgeführt, um die möglichen Gruppierungen der Protestierenden zu ermitteln und deren Pläne zu durchleuchten. Anhand von diesen Erkenntnissen wurde ein Protestmanagementplan erstellt.

Anschließend wurden die Definition von lageabhängigen Sicherheitsmaßnahmen und die Ad Hoc Security Maßnahmen mit dem Kunden abgestimmt und festgelegt. Abschließend erfolgte die Koordination und die Abstimmung mit dem Sicherheitsdienstleister.

 

SERVICES

Analyse der Gruppierungen
(OSINT-AnalyseN)

Erstellung eines Protestmanagement Planes

Definition von lageabhängigen Sicherheitsmaßnahmen

Festlegung der Ad Hoc Security Maßnahmen

Koordination und Abstimmung mit dem Sicherheitsdienstleister